Trading Religion

Moin, schön das du dir wieder Zeit nimmst. Der letzte Beitrag ist zwei Wochen her und was soll ich sagen, die Positionen werden weniger. Dies konnte auch daran liegen das ich seit zwei Wochen in Portugal beruflich unterwegs bin und somit die Märkte nicht genau unter die Lupe nehmen konnte wie ich es gerne hätte. Dies hat sich gerächt und schimpft sich „Tesla shorten“ aber dazu später mehr.

Wie du aus der Überschrift entnehmen kannst, liegt der heutige Beitrag unter den Namen Trading Religion!. Als ich die Stadt hier in Portugal bescichtigt habe, vielen mir die (in meinen Augen) sehr imposanten Kirchen auf die überall in der Stadt verteilt sind und habe mir die Frage gestellt, ob Religion in seiner Definition ein Platz in der Trading Welt hat oder man dies einfügen könnte.

Auf Instagram habe ich meine Gedanken dazu schon in einer Story mitgeteilt, da aber der Platz dort immer recht bescheiden ist werde ich dies hier nochmal niederschreiben und ergänzen.

Bevor ich das aber tue, kommt wie gewohnt mein Übersicht über die etzten zwei Wochen:

Übersicht

Sechs Positionen in Zwei Wochen, d.h drei in der Woche und dass muss ich ja mal sagen das es ein sehr guter Fortschritt meinerseits ist. Natürlich hat Tesla dies Zerstört aber dazu gleich mehr. Das der Netflix Buy Stop nicht ausgeführt worden ist, bin ich sehr dankbar drüber, denn dieser hat nämlich einen Abflug gen Süden gemacht und wäre ein Lose Trade geworden.

Der Drawdown von 14% in 2 Wochen ist leider zu hoch und das ist leider Netflix geschuldet. Was ich noch nie gemacht habe ist, Buy/sell stops nach deren Gültigkeit zu überprüfen. Ich bin davon ausgegangen das Tesla in diesen Fall irgendwann fallen wird, nur hätte ich den alten Stop mal kontrollieren sollen.

Vor Tesla

Bevor Tesla aktiviert worden war, war ich sehr stolz auf meine 7% Performance und hätte dort aufhören sollen. Schliesslich habe ich mehr Rendite abgeworfen als ein Sparbuch.

Nach Tesla

Leider wie schon geschrieben ist es nun das passiert was ich nicht bedacht hatte. Die Performance ist mit einer Position um ganze 14% gefallen und somit reiht sie sich zu den anderen negativ Renditen. Ja ich weiss das ist sogar noch schlechter als ein Sparbuch, aber Aufgeben ist nun keine Option.

Religion als Rettung?

Hätte mich eine Art Trading Religion gerettet ? So wie es in diversen Glaubensbüchern wie z.B in der Bibel gelehrt wird, das ein heiliger zu einem kommt und erlöst ?

Bevor hier meine Ansätze kommen will ich hier was klar stellen, damit es zu keinen Missverständniss kommt:

Das was hier nun geschrieben wird soll die Definition Religion mit Trading verbunden werden, d.H hier wird nicht das „schlechte“ an Religion diskutiert oder hervorgehoben. Mit „schlecht“ meine ich damit, mit den Seelen die Texte aus Religionsbüchern zweckemtfremden und damit eine andere Bedeutung dazudichten um damit eine Rechtfertigung zu haben anderen Menschen Leid anzutun oder gar ganze Kulturen zu Zerstören bzw Menschengruppen. Wäre Religion in seinen ganzen Facetten dort, so wäre das schlechte an dieser Religion die Scammer die mit den Trading die Lämmer zur Schlachtbank leiten. Ich hoffe du verstehst worauf ich hinaus will.

Zur Frage: Hätte mich eine Art Trading Religion „gerettet“ ? Ich sage JA.

Menschen die regelmäßig ihre Rituale ausüben, sei es nun durch Sonntags Gebete, Richtlinien die bestimmte Religion auferlegt haben um ein harmonischer Seele zu werden sind nach meiner Auffasung „gefestiger“,ruhiger und bessonener. Da sie wissen das da eine Art Macht ist die sie beschützt.

Ich denke das ein Trader dasselbe macht wie ein Gläubiger. Der gefestige Trader hat sein Regelwerk ( Richtlinie ) verinnerlicht und es jeden Tag sich vorbetet oder abhakt, so ist er mit neuen Mut und Stärke und voller erfurcht am Markt zu gegen. Selbst wenn er am Tag scheitern sollte, so hat er ein halt woran er sich festhält und womit er arbeiten kann.

Was heisst das für mich ?

Ich muss solangsam den Weg der Tugend einschlagen und meine persönliche Religion formen die mir Halt und Stärke gibt, damit ich meine grossen Ziele erreichen kann.

Ah eine Sache habe ich noch gelernt, Teilverkäufe.

CCEP

Ich war des längeren in der Aktie Coca Cola European Partner investiert und habe somit ein Teilverkauf ausgeführt damit die gebühren schonmal draussen sind. Diese Position wird für mich so lange gehalten bis er die Spitze im Bilde erreicht hat.

Ralph Laurens

Auch dieses Unternehmen konnte meiner Analyse bestätigen und habe ich mit Gewinn abgeschlossen.

Leider hat Tesla all diese schönen Gewinne kaputt gemacht, ach ja völlig vergessen das nochmal ausführlich zu erklären mit einem Bild.

Tesla

Tesla

Wie du erkennst hatte ich mein Sell Stop an der Korrektur angesetzt. Was sich im Nachhinein als soweit bekloppt darstellt da in der Regel der Kurs genau da einen Stop einlegt um zu entscheiden wohin er nun will. Leider startete der GAP genau in mein Stop und schwankte in diesen Bereich und löste mein SL auf.

Mein TP habe ich sogar gekürzt damit ich aus dem Dilemma überhaupt ein Gewinn fahren kann. Ich wollte das so schnell wie möglich abhaken.

Daraus habe ich eine weitere Erkenntnis für mich gezogen, keine hoch Volatilen Aktien handeln, die vor allen fast jeden Tag in den Medien berichtet werden.

Ich hoffe der Beitrag hat dir gefallen. Solltest du Fragen haben, dann schicke mir gerne eine Email an mailto:info@experiencetrading.blog . Du kannst mir auch auf Twitter und Instagram folgen, um immer auf den neuesten Stand zu bleiben und mir natürlich auch dort deine Fragen stellen.

Wenn du dir sagst: „Der Content von Christian ist so gut, ich möchte ihn finanziell unterstützen.“, dann kannst du dies auch über meine Patreon-Seite tun. Auf Patreon werde ich zusätzlich zu meinen normalen Content noch eine Aktien-Analyse vorstellen, um noch mehr Mehrwert für dich zu schaffen.

Become a Patron!

Ich wünsche dir eine erfolgreiche Woche

Dein Christian